FAQ

Immer mal wieder werden Fragen an den Helferkreis herangetragen, die wir künftig auf dieser Seite versuchen zu beantworten. Wenn auch Sie eine Frage haben, zögern Sie nicht, sich per Mail an uns zu wenden:  weichs1(at)asyl-landkreis-dachau.de oder weichs2(at)asyl-landkreis-dachau.de

Die allerersten FAQs aus dem Mai 2015 finden Sie in diesem Bericht.

Die häufigsten Vorurteile zum Thema Flüchtlinge und die entsprechenden Tatsachen finden Sie in diesem Flyer.

Zum Thema Finanzierbarkeit der Flüchtlingskrise hier auch noch ein Bericht aus der Süddeutschen Zeitung vom  03.03.16.

  • Warum trägt der Helferkreis Asyl seit neuestem auch den Namen Asyl- und Integrationshilfe? Die Aufgaben des Helferkreises haben sich in den vergangenen Jahren verlagert. Ging es zu Beginn des Zuzugs von Asylsuchenden primär um die Stellung von Asylanträgen, hat sich der Schwerpunkt der Arbeit inzwischen auf die Integrationsarbeit verlagert. Das wollten wir mit unserem neuen Namenszusatz zum Ausdruck bringen.
  • Angeblich werden doch händeringend Unterkünfte für Flüchtlinge gesucht. Warum stand eine Wohnung in der Unterkunft Rosenstraße trotzdem monatelang leer? Die mittlere Wohnung verfügt zwar über ein Bad, nicht aber über eine eigene Küche. Da die Kochgewohnheiten der christlich geprägten Ostafrikaner nur schwerlich in Einklang zu bringen wären mit den kulinarischen Regeln des muslimischen Glaubens, suchte das LRA lange Zeit nach einer eritreischen Familie, die gemeinsam mit den bereits dort wohnhaften Eritreern die Gemeinschaftsküche im Erdgeschoss benutzen kann. Seit September ist nun eine 5-köpfige Familie aus Nigeria eingezogen, deren kulinarische Traditionen eine gemeinsame Küchennutzung zulässt.
  • Warum musste der Helferkreis für die Flüchtlinge die Betten beziehen? Können die das nicht selbst machen? Im Normalfall schon. Ende Dezember 2015 kam es allerdings zu einer Notbelegung, so dass zu nachtschlafender Zeit Familien mit kleinen Kindern zu uns umgesiedelt wurden. Diesen war eine nächtliche Bettenbeziehaktion unserer Meinung nach unter den gegebenen Umständen nicht zuzumuten.
  • Warum putzen Mitglieder des Helferkreises das Wohnhaus und die Container? Können die Flüchtlinge das nicht selbst machen? Doch, das tun sie. Einzelne Reinigungsarbeiten wurden vom Helferkreis z.B. vor dem Erstbezug der Wohnanlagen oder nach dem Auszug der unbegleiteten Jugendlichen durchgeführt. Seit ihrem Einzug sind die Asylbewerber selbst für die Reinigung ihrer Zimmer und der Gemeinschaftseinrichtungen zuständig.