Sommerfest-Spendenaktion der 4. Klassen

Für das Sommerfest der Weichser Grundschule hatten einige Schüler der 4. Klasse dieses Jahr eine ganz besondere Idee:

Gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin organisierten sie ein Kinderschminken mit Sommertattoos und stellten dazu eine selbstgebastelte Spendenbox auf. Der Erlös sollte an die Flüchtlinge in Weichs gehen. Jede/r, der/die das Angebot der Tattoos in Anspruch nahm, konnte einen freiwilligen Beitrag in die Spendenbox werfen.

Entstanden war die Idee als Dank an einen unserer ehemaligen Schützlinge, einen Journalisten aus Syrien, der inzwischen in München und Dachau beruflich Fuß gefasst hat. Er hatte der Grundschule zu Jahresbeginn einen Besuch abgestattet, von seiner Heimat und seiner Flucht, seiner Familie und dem Krieg, aber auch von seinem neuen Leben in Deutschland erzählt und alle Fragen der Kinder geduldig beantwortet. Die angebotene Aufwandsentschädigung für seinen Besuch lehnte er ab, was die Schüler und ihre Lehrerin zu ihrer jetzigen Spendenaktion animierte.

Die Sammlung ergab einen Betrag von 37,50 €. Die Schüler haben das Geld dem Helferkreis Asyl Weichs für dessen Flüchtlingsarbeit übergeben.

Der Helferkreis bedankt sich sehr herzlich bei den Schülern für ihre gute Idee und auch bei allen Spendern. Wir werden an dieser Stelle berichten, wofür wir das Geld verwendet haben.